Bert & Joep Dielen EUR 24.35 750ml
USD $

Weingut Keller Silvaner Grüner Silvaner Trocken 2009

Winemaker's Notes:

Max Gerstl: Das ist schon ein unglaublich sinnlicher Duft, extrem zart und fein, aber von unvorstellbarer Komplexität, der geht auch extrem in die Tiefe. Am Gaumen ein angesichts des filigranen Duftes so nicht erwartetes Kraftbündel, da ist aber vor allem Noblesse, sinnliches Spiel und auch hier wieder Raffinesse ohne Ende, dieser doch schon fast mächtige Wein kommt so sagenhaft leichtfüssig daher, der strahlt, der betört die Sinne, er klingt und klingt und hört nicht mehr auf. Das ist eigentlich schon ein perfektes 20-Punkte- Erlebnis, nur der direkte Vergleich mit Hubacker, Morstein und Abtserde zeigt, dass es noch um Nuancen raffiniertere Weine gibt.

  • + My Wines

    My Wines

    Save in My Wines

    Add to Wishlist

    My Cellar

  • + List It
  • + Critic Score

    Submit a Critic Score

    Score:

    Name of Critic:

    Close
0 5 0.5
Average Rating Rate It Add

External Reviews for Weingut Keller Silvaner Grüner Silvaner Trocken

External Review
Source: Flaschenpost Weinservice GmbH
11/07/2010

Max Gerstl: Das ist schon ein unglaublich sinnlicher Duft, extrem zart und fein, aber von unvorstellbarer Komplexität, der geht auch extrem in die Tiefe. Am Gaumen ein angesichts des filigranen Duftes so nicht erwartetes Kraftbündel, da ist aber vor allem Noblesse, sinnliches Spiel und auch hier wieder Raffinesse ohne Ende, dieser doch schon fast mächtige Wein kommt so sagenhaft leichtfüssig daher, der strahlt, der betört die Sinne, er klingt und klingt und hört nicht mehr auf. Das ist eigentlich schon ein perfektes 20-Punkte- Erlebnis, nur der direkte Vergleich mit Hubacker, Morstein und Abtserde zeigt, dass es noch um Nuancen raffiniertere Weine gibt.



All Prices

Shipping to:

Max Gerstl: Das ist schon ein unglaublich sinnlicher Duft, extrem zart und fein, aber von unvorstellbarer Komplexität, der geht auch extrem in die Tiefe. Am Gaumen ein angesichts des filigranen Duftes so nicht erwartetes Kraftbündel, da ist aber vor allem Noblesse, sinnliches Spiel und auch hier wieder Raffinesse ohne Ende, dieser doch schon fast mächtige Wein kommt so sagenhaft leichtfüssig daher, der strahlt, der betört die Sinne, er klingt und klingt und hört nicht mehr auf. Das ist eigentlich schon ein perfektes 20-Punkte- Erlebnis, nur der direkte Vergleich mit Hubacker, Morstein und Abtserde zeigt, dass es noch um Nuancen raffiniertere Weine gibt.

Best Wine Deals

See More Deals »







Snooth Media Network