Fritz Haag Mosel Juffer-Sonnenuhr Brauneberg Riesling Grosses Gewächs Vdp 2008

Winemaker's Notes:

Oliver Haag: «Das sind 96° Oechsle, aber das Mostgewicht ist nicht qualitätsentscheidend.» Max Gerstl: Auf den ersten Blick wirkt sie eher etwas verhaltener als die Juffer Spätlese, aber bei genauerem Betrachten ist sie nochmals einiges komplexer, das ist Noblesse, die strahlt Frische und eine lebendige, raffinierte Feinheit aus, das ist ein geradezu verblüffender Duft. Am Gaumen spürt man sie kaum, so weich ist der Fluss, so cremig und zartschmelzend die Textur, aber sie besitzt eine Aromenfülle, die man so einem feinen Wein gar nicht zutrauen würde, das ist Sinnlichkeit pur.

  • + My Wines

    My Wines

    Save in My Wines

    Add to Wishlist

    My Cellar

  • + List It
  • + Critic Score

    Submit a Critic Score

    Score:

    Name of Critic:

    Close
0 5 0.5
Average Rating Rate It Add
Suggested Recipe Pairing presented by
Coconut Rice Sweet Potato Cheesecake

RiceSelect's creamy Arborio gets blended with sweet potato, coconut milk and vanilla to create this decadent cheesecake. Pairs well with Saunternes; a white dessert wine that has hints of coconut from aging in oak barrels.

View Recipe

External Reviews for Fritz Haag Mosel Juffer-Sonnenuhr Brauneberg Riesling Grosses Gewächs Vdp

External Review
Source: Flaschenpost Weinservice GmbH
11/07/2010

Oliver Haag: «Das sind 96° Oechsle, aber das Mostgewicht ist nicht qualitätsentscheidend.» Max Gerstl: Auf den ersten Blick wirkt sie eher etwas verhaltener als die Juffer Spätlese, aber bei genauerem Betrachten ist sie nochmals einiges komplexer, das ist Noblesse, die strahlt Frische und eine lebendige, raffinierte Feinheit aus, das ist ein geradezu verblüffender Duft. Am Gaumen spürt man sie kaum, so weich ist der Fluss, so cremig und zartschmelzend die Textur, aber sie besitzt eine Aromenfülle, die man so einem feinen Wein gar nicht zutrauen würde, das ist Sinnlichkeit pur.



All Prices

Shipping to:

Oliver Haag: «Das sind 96° Oechsle, aber das Mostgewicht ist nicht qualitätsentscheidend.» Max Gerstl: Auf den ersten Blick wirkt sie eher etwas verhaltener als die Juffer Spätlese, aber bei genauerem Betrachten ist sie nochmals einiges komplexer, das ist Noblesse, die strahlt Frische und eine lebendige, raffinierte Feinheit aus, das ist ein geradezu verblüffender Duft. Am Gaumen spürt man sie kaum, so weich ist der Fluss, so cremig und zartschmelzend die Textur, aber sie besitzt eine Aromenfülle, die man so einem feinen Wein gar nicht zutrauen würde, das ist Sinnlichkeit pur.

Best Wine Deals

See More Deals »







Snooth Media Network