+ Add Critic Score

Submit a Critic Score

Score:

Name of Critic:

Close

Dominio de Tares Cepas Viejas 2005

External Review by ONLINEWEINKELLER.de:

Dominio de Tares Cepas Viejas 2005: Hohe Farbintensität im dunklen Kirschrot zeichnen diesen Wein aus. Der anfängliche Geruch von Leder fügt sich Aromen aus schwarzer Beere und Konfitüre. Eine angenehm balsamische Note von grünem Blattwerk und einem Hauch von schwarzem Lakritz verleihen ihm ein schönes Finale. Er schmeckt würzig nach Kakao und angenehm gescheidig unterlegt mit schwarzen Früchten, leicht mineralisch mit schwarzer Johannisbeere.In der Region El Bierzo ist die Mencía die am stärksten verbreitete Rebsorte und wird auch Negra (die Schwarze) genannt. In der Atlantik-Region beheimatet, ist sie gut an die großen Höhen und kalkhaltigen Tonerde- und Schieferböden angepasst. Wegen ihrer blassen Färbung wurde sie in der Vergangenheit wenig geschätzt, auch an ihren Ausbaumöglichkeiten bestand Zweifel. Die Arbeitsmethoden haben sich heute verbessert und aufgrund der sorgfältigen Auswahl des Eichenholzes entstehen aus dieser Rebsorte kräftige Weine von tiefer Färbung in ihrer ganzen Fülle mit typisch mineralisch-fruchtigem Bukett. Einzigartig in Eleganz und Charakter zählen diese spanischen Weine mittlerweile auch international zu den Großen.Perfekt zu Entenbrust mit Orangen-Pflaumen-Sauce oder Hirschkalbsrücken mit Maronen.Weingut: Dominio de TaresRegion: Kastilien - León - D.O. BierzoRebsorte: MenciaInhalt: 0,75 lAlkoholgehalt: 13,5 Vol.%Säuregehalt: 4,75 g/lRestsüße: 1,5 g/lLagerfähigkeit: 3-5 Jahre ab Jahrgang Fassreife: in Barriques gereift (9 Monate)Empfohlene Serviertemperatur: 16-18 °C Rotwein > Spanien > Kastilien-León

Add winemaker's notes
  • + My Wines

    My Wines

    Save in My Wines

    Add to Wishlist

    My Cellar

  • List It
  • Add Review
0 5 0.5
Average Rating Rate It Add
Vinedos Y Bodegas Dominio De Tares:
New Cepas Viejas, new technology, knowledge and passion for the wine is the presentation card of Dominio de Tares. Far away from foreigner varieties and focusing our efforts in the native Mencía and Godello varieties, we have brought out surprising wines because of their equilibrium and elegance; wines that cradled in noble woods fulfil our satisfaction. The tendering of an ancient vi... Read more
New Cepas Viejas, new technology, knowledge and passion for the wine is the presentation card of Dominio de Tares. Far away from foreigner varieties and focusing our efforts in the native Mencía and Godello varieties, we have brought out surprising wines because of their equilibrium and elegance; wines that cradled in noble woods fulfil our satisfaction. The tendering of an ancient vineyard, with vines rooted in the heart of the Bierzo; the manual harvest, cluster by cluster; and the time passing by the juice sleeping in French and American barrels, confer our wines with unique traits in the Spanish wine panorama. Our working philosophy, concentrating in the continuous effort to become better; and the commitment to our clients and consumers sums up the soul of this winery, founded in the year 2000. Founded only in 2000, Dominio de Tares was started by a group of young individuals from Bierzo, only one of whom, Amancio Fernandez, a highly acclaimed winemaker, was previously involved in wine. Despite the seeming lack of experience, they have become one of the region's leading producers. Their focus is on making wine from old vine Mencia grown high in the hills. Producing 500,000 bottles annually from 200 acres (75 acres of their own vineyards, and 125 acres leased), they are one of the largest in the region. Pedro Gonzalez replaced Fernandez as technical director (winemaker) two years ago. Read less

External Reviews for Dominio de Tares Cepas Viejas

External Review
Source: ONLINEWEINKELLER.de
02/07/2010

Dominio de Tares Cepas Viejas 2005: Hohe Farbintensität im dunklen Kirschrot zeichnen diesen Wein aus. Der anfängliche Geruch von Leder fügt sich Aromen aus schwarzer Beere und Konfitüre. Eine angenehm balsamische Note von grünem Blattwerk und einem Hauch von schwarzem Lakritz verleihen ihm ein schönes Finale. Er schmeckt würzig nach Kakao und angenehm gescheidig unterlegt mit schwarzen Früchten, leicht mineralisch mit schwarzer Johannisbeere.In der Region El Bierzo ist die Mencía die am stärksten verbreitete Rebsorte und wird auch Negra (die Schwarze) genannt. In der Atlantik-Region beheimatet, ist sie gut an die großen Höhen und kalkhaltigen Tonerde- und Schieferböden angepasst. Wegen ihrer blassen Färbung wurde sie in der Vergangenheit wenig geschätzt, auch an ihren Ausbaumöglichkeiten bestand Zweifel. Die Arbeitsmethoden haben sich heute verbessert und aufgrund der sorgfältigen Auswahl des Eichenholzes entstehen aus dieser Rebsorte kräftige Weine von tiefer Färbung in ihrer ganzen Fülle mit typisch mineralisch-fruchtigem Bukett. Einzigartig in Eleganz und Charakter zählen diese spanischen Weine mittlerweile auch international zu den Großen.Perfekt zu Entenbrust mit Orangen-Pflaumen-Sauce oder Hirschkalbsrücken mit Maronen.Weingut: Dominio de TaresRegion: Kastilien - León - D.O. BierzoRebsorte: MenciaInhalt: 0,75 lAlkoholgehalt: 13,5 Vol.%Säuregehalt: 4,75 g/lRestsüße: 1,5 g/lLagerfähigkeit: 3-5 Jahre ab Jahrgang Fassreife: in Barriques gereift (9 Monate)Empfohlene Serviertemperatur: 16-18 °C Rotwein > Spanien > Kastilien-León




Best Wine Deals

See More Deals






Snooth Media Network