+ Add Critic Score

Submit a Critic Score

Score:

Name of Critic:

Close

Châteauneuf-du-Pape Rouge Aoc 2008

Winemaker's Notes:

Es gibt dieses Jahr nur ein Cuvée aus allen Lagen zusammen: Safres, Quarz und Réserve. Der Duft ist ein Traum, da vereint sich atemberaubende Frische mit köstlicher Süsse und verführerischer Mineralität. Weicher, aber gut strukturierter Gaumen, auch hier begeistert der Wein mit seinem Spiel aus rassiger Frische, raffinierter Süsse, strotzt vor intensiven, konzentrierten Aromen, was für eine sinnliche Delikatesse, man kann sicherlich nicht in jedem Jahr einen Châteauneuf-du-Pape als Delikatesse bezeichnen, je länger ich diesen Wein degustiere, desto mehr begeistert er mich, es ist ein ganz aussergewöhnlicher Châteauneuf, diese leichtfüssige Art ist einfach traumhaft, da sind Saft und Schmelz ohne Ende, tragen diese geradezu explosive Aromatik meilenweit, einfach genial. Irgendwie erinnert mich der Wein an einen grossen Burgunder aus dem Jahr 2003, der kühle Jahrgang 2008 verleiht diesem Châteauneuf burgundische Feinheiten, während das heisse Jahr 2003 den Burgundern einen Hauch südliche Opulenz mitgegeben hat.

Region: France » Rhône

Vintages

  • 2008

+ Vintage
Color: Red
  • + My Wines

    My Wines

    Save in My Wines

    Add to Wishlist

    My Cellar

  • List It
  • Add Review
0 5 0.5
Average Rating Rate It Add

External Reviews for Châteauneuf-du-Pape Rouge Aoc

External Review
Source: Flaschenpost Weinservice GmbH
10/31/2010

Es gibt dieses Jahr nur ein Cuvée aus allen Lagen zusammen: Safres, Quarz und Réserve. Der Duft ist ein Traum, da vereint sich atemberaubende Frische mit köstlicher Süsse und verführerischer Mineralität. Weicher, aber gut strukturierter Gaumen, auch hier begeistert der Wein mit seinem Spiel aus rassiger Frische, raffinierter Süsse, strotzt vor intensiven, konzentrierten Aromen, was für eine sinnliche Delikatesse, man kann sicherlich nicht in jedem Jahr einen Châteauneuf-du-Pape als Delikatesse bezeichnen, je länger ich diesen Wein degustiere, desto mehr begeistert er mich, es ist ein ganz aussergewöhnlicher Châteauneuf, diese leichtfüssige Art ist einfach traumhaft, da sind Saft und Schmelz ohne Ende, tragen diese geradezu explosive Aromatik meilenweit, einfach genial. Irgendwie erinnert mich der Wein an einen grossen Burgunder aus dem Jahr 2003, der kühle Jahrgang 2008 verleiht diesem Châteauneuf burgundische Feinheiten, während das heisse Jahr 2003 den Burgundern einen Hauch südliche Opulenz mitgegeben hat.



Es gibt dieses Jahr nur ein Cuvée aus allen Lagen zusammen: Safres, Quarz und Réserve. Der Duft ist ein Traum, da vereint sich atemberaubende Frische mit köstlicher Süsse und verführerischer Mineralität. Weicher, aber gut strukturierter Gaumen, auch hier begeistert der Wein mit seinem Spiel aus rassiger Frische, raffinierter Süsse, strotzt vor intensiven, konzentrierten Aromen, was für eine sinnliche Delikatesse, man kann sicherlich nicht in jedem Jahr einen Châteauneuf-du-Pape als Delikatesse bezeichnen, je länger ich diesen Wein degustiere, desto mehr begeistert er mich, es ist ein ganz aussergewöhnlicher Châteauneuf, diese leichtfüssige Art ist einfach traumhaft, da sind Saft und Schmelz ohne Ende, tragen diese geradezu explosive Aromatik meilenweit, einfach genial. Irgendwie erinnert mich der Wein an einen grossen Burgunder aus dem Jahr 2003, der kühle Jahrgang 2008 verleiht diesem Châteauneuf burgundische Feinheiten, während das heisse Jahr 2003 den Burgundern einen Hauch südliche Opulenz mitgegeben hat.

Best Wine Deals

See More Deals






Snooth Media Network