+ Add Critic Score

Submit a Critic Score

Score:

Name of Critic:

Close

The William Graham Beck 2006

External Review by ONLINEWEINKELLER.de:

The William 2006 - Graham Beck: The William 2006 - Rotwein von Graham BeckNach dem Enkelsohn benannt, ist dieser Rotwein ein klassischer seiner Art, ein wunderbar strukturierter einzigartiger südafrikanischer Blend. Das Glas wird von einem dichten Rubinrot erfüllt. Das expressive Bukettvereint Aromen von Zimt, Pflaumen und Tabak. Im Mund präsentiert er sich gleichermaßen faszinierend wie spektakulär. Das Aromenspiel reicht von Zimt über Pflaumen bis hin zu Zedern und zeigt eine hervorragende Harmonie der fruchtigen Noten und der Holztöne. Die angenehme Säure und eine gute Tanninstruktur begeistern am Gaumen. Ein durchaus körperreicher Rotwein mit einem langen Abgang.Als Begleiter der Kap-Malayischen Küche ist der Graham Beck The William 2006 besonders zu empfehlen, passt aber auch zuüppigen Fleisch- oder Gemüse-Aufläufen, Rindfleisch und zum Barbecue.Weingut: Graham Beck WinesLand: SüdafrikaRegion: FranschhoekRebsorte: 56% Cabernet Sauvignon, 30% Pinotage, 14% Petit VerdotInhalt: 0,75 lAlkoholgehalt: 14,56 Vol.% Säuregehalt: 5,97 g/lRestsüße: 2,4 g/lFassreife: im Holzfass gereift (13-15 Monate)empfohlene Serviertemperatur: 16-18 °CLagerfähigkeit: 7-10 Jahre ab JahrgangAuszeichnungen:4,5 Platter Stars Rotwein > Südafrika > Paarl - Franschhoek

Add winemaker's notes
  • + My Wines

    My Wines

    Save in My Wines

    Add to Wishlist

    My Cellar

  • List It
  • Add Review
0 5 0.5
Average Rating Rate It Add
W. & J. Graham & Co.:
Graham’s Port was founded in 1820 by Scottish brothers William and John Graham in Oporto, Portugal. The brothers, who already came from a successful entrepreneurial family, dedicated themselves to producing a line of fine vintage Ports. In 1890, they became one of the first Port quintas (estates) to source fruit from the upper Douro Valley and established the property Quinta dos Malved... Read more
Graham’s Port was founded in 1820 by Scottish brothers William and John Graham in Oporto, Portugal. The brothers, who already came from a successful entrepreneurial family, dedicated themselves to producing a line of fine vintage Ports. In 1890, they became one of the first Port quintas (estates) to source fruit from the upper Douro Valley and established the property Quinta dos Malvedos. The quality of the grapes from this vineyard is a major contribution to the finesse of their Ports. In that same year, the brothers opened the Graham’s Lodge in Vila Nova di Gaia, to store and showcase the wines. Vintages of Graham’s Port became famous for their structure and elegance, particularly 1909, 1912, 1924, 1927 and especially 1948, a wine Jancis Robinson said was among the finest she’d ever tasted. In 1970, Graham’s was sold to the Symington family, who themselves had a legacy of quality Port production dating back centuries. They have upheld the traditions begun by the Graham’s and continue to produce outstanding Ports as sole proprietors of the operation. Aside from vintage, Graham’s also produces Ports in every style from Tawny to Ruby, Late Bottle Vintage (LBV), Crusted and White, as well as their value release the Six Grapes.  Read less

External Reviews for The William Graham Beck

External Review
Source: ONLINEWEINKELLER.de
02/07/2010

The William 2006 - Graham Beck: The William 2006 - Rotwein von Graham BeckNach dem Enkelsohn benannt, ist dieser Rotwein ein klassischer seiner Art, ein wunderbar strukturierter einzigartiger südafrikanischer Blend. Das Glas wird von einem dichten Rubinrot erfüllt. Das expressive Bukettvereint Aromen von Zimt, Pflaumen und Tabak. Im Mund präsentiert er sich gleichermaßen faszinierend wie spektakulär. Das Aromenspiel reicht von Zimt über Pflaumen bis hin zu Zedern und zeigt eine hervorragende Harmonie der fruchtigen Noten und der Holztöne. Die angenehme Säure und eine gute Tanninstruktur begeistern am Gaumen. Ein durchaus körperreicher Rotwein mit einem langen Abgang.Als Begleiter der Kap-Malayischen Küche ist der Graham Beck The William 2006 besonders zu empfehlen, passt aber auch zuüppigen Fleisch- oder Gemüse-Aufläufen, Rindfleisch und zum Barbecue.Weingut: Graham Beck WinesLand: SüdafrikaRegion: FranschhoekRebsorte: 56% Cabernet Sauvignon, 30% Pinotage, 14% Petit VerdotInhalt: 0,75 lAlkoholgehalt: 14,56 Vol.% Säuregehalt: 5,97 g/lRestsüße: 2,4 g/lFassreife: im Holzfass gereift (13-15 Monate)empfohlene Serviertemperatur: 16-18 °CLagerfähigkeit: 7-10 Jahre ab JahrgangAuszeichnungen:4,5 Platter Stars Rotwein > Südafrika > Paarl - Franschhoek


External Review
Source: Astor Wines & Spirits
12/05/2009

A delicious and complex blend of Pinotage, Cabernet Sauvignon and Petit Verdot. This dark red shows lots of spicy oak and cassis on the nose and palate.


External Review
Source: Astor Wines & Spirits
Vintage: 2003 03/05/2009

A delicious and complex blend of Pinotage and Cabernet Sauvignon. This dark red shows lots of spicy oak and cassis on the nose and palate.


External Review
Source: ONLINEWEINKELLER.de
Vintage: 2003 02/07/2010

The William 2003 - Graham Beck: Ein typisches Beispiel eines schön strukturierten, einzigartigen südafrikanischen Blends ist dieser intensiv rubinrote Tropfen. Sein Bukett wird bestimmt von expressiven Noten von Pflaumen, Zimt und Tabak. Am Gaumen ist er ebenso faszinierend, hier können wir Aromen von Pflaumen, Zimt und Zedern finden. Die Holzaromen und der fruchtige Charme des Weins harmonieren, während der Körper des Weins durchaus kräftig mit einem langen Finale ist. Empfehlenswert zur Kap-Malayischen Küche, üppige Fleisch- oder Gemüse-Aufläufe, Rindfleisch und Barbecue.Weingut: Graham Beck WinesRegion: FranschhoekRebsorten: 65% Cabernet Sauvignon, 35% PinotageInhalt: 0,75 lAlkoholgehalt: 14 Vol.%Säuregehalt: 5,5 g/lRestsüße: 1,75 g/lEmpfohlene Serviertemperatur:  16-18°CFassreife: in Barriques gereift (10 Monate)Lagerfähigkeit: 7 - 10 Jahre ab Jahrgang Rotwein > Südafrika > Paarl - Franschhoek



Photos

1 2

+ Add Image

Best Wine Deals

See More Deals






Snooth Media Network